Washington State – Mt. Rainier

Einen Vulkan der mit einem Gletscher überzogen ist. Ein spektakulärer Anblick.

Nach einer wunderbaren Zeit bei Kristen, brechen wir auf. Zuerst fahren wir entlang der wüstenähnlichen Hochebene Washingtons bis nach Yakima, unweit des nordöstlichen Eingagns zum Mt. Rainier Nationalpark. Hier verbringen wir eine Nacht auf dem Campingplatz. Am nächsten Morgen gehts los.

Mt. Rainier

Christina fährt und dies unter erschwerten Bedingungen. Die Temperatur ist gefallen und die Lufttemperatur ist teilweise deutlich unter Null Grad – dementsprechend herrscht Glateisgefahr. Nach rund anderthalb Stunden erreichen wir den Chinook Pass – und kurz danach fallen mir fast die Augen aus dem Kopf. Ein wahrlich monumentaler Anblick.

Wir umfahren den Mt. Rainier und von Süden her kommend erreichen wir eine weitere Stunde später Paradise. Von hier aus geht es nur noch zu Fuss weiter. Wir wählen einen kleinen Trail der uns zu einem Wasserfall bringen soll.

Mt. Rainier im Hintergrund, ein von Bäumen gesäumter Weg im Vordergrund.
Majestätisch thront er über allem.

Kurze Zeit später erreichen wir den Wasserfall auch schon. Ich spiele etwas mit meiner Kamera und da entsteht das eine oder andere Foto das mir gefällt.

Wasserfall mit Mt. Rainier im Hintergrund.
Wasserfall

Aber wir wollen mehr, näher ran an den Berg, mehr sehen, mehr erleben. Wir umrunden den Hügel vor uns und ein steiler Weg bringt uns näher ran an die Bergflanke. Während wir noch aufsteigen, bilden sich erste Wolken direkt über der Bergspitze. Nur Minuten später werden ebendiese Wolken immer dichter. Keine halbe Stunde später, ist der ganze blaue Himmel verschwunden und eine dichte Wolkendecke hat sich über die Berge gelegt.

Wolken über dem Mt. Rainier
Eigenes Klima am Berg

Wir erleben gerade Lehrbuchmeteorologie vom Feinsten. Da wir erstens Wissen wie schnell das Wetter hier kehren kann und zweitens das es heute noch kehren wird, beginnen wir mit dem Abstieg. Rund eine Stunde später sind wir auf unserem Campingplatz – und es beginnt in Strömen zu Regnen. Das ist der letzte Tag, an dem die Strassen rund um den Mt. Rainier noch offen waren. Ab jetzt sind sie zu.

Snoqualmie – Twin Peaks

Nach einer regnerischen und stürmischen Nacht brechen wir auf Richtung Seattle. Doch ein Highlight wollen wir noch mitnehmen – die Snoqualmie Falls. Einerseits eines der beliebtesten Touristenziele in Washington State und andererseits Drehort einiger Szenen aus der Kultserie Twin Peaks.

Snoqualmie Falls
Reisezeitraum:27. Oktober bis 28. Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.