Von Island nach Toronto – Der Balznerbock reist über den Atlantik

Unseren Tagesausflug entlang des Golden Circle konnte auch der Balznerbock  geniessen. Allerdings braucht es immer noch etwas Überzeugungskraft, dass sich der Balznerbock vor die Kamera traut. 

Balznerbock sitzt auf der Bank und geniesst, Brot, Tomaten und Philadephia
Balznerbock geniesst in Ruhe sein Mittagessen

Bei einem kleinen Snack und einer Pause haben wir ihn dann erwischt 🙂

Auch den Gullfoss Wasserfall hat dem Balznerbock sehr gefallen (siehe Titelbild) hier konnte er sich sogar so hinsetzen, dass er von der Sonne schön angestrahlt wurde. Seht ihr den Regenbogen im Hintergrund? Ich glaube der Balznerbock ist stolz, dass er diese Erfahrungen machen kann.

Am nächsten Tag ging es nach Toronto. Uii hier war der Balznerbock aber sehr erstaunt. So viele Autos und Menschen auf einmal hat er noch nie gesehen, und erst all die hohen Häuser! – Da kam der Balznerbock aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Balznerbock sitzt mitten in Toronto. Im Hintergrund die Strasse und einige Hochhäuser.
Balznerbock in der Grossstadt

Ich glaube so ganz wohl ist es ihm nicht, ist ja verständlich, so eine Stadt ist auch nicht sein natürliches Umfeld. Bald geht es ja zu den Niagara Fällen, ich glaube das könnte dem Balznerbock besser gefallen.

 

2 Antworten auf „Von Island nach Toronto – Der Balznerbock reist über den Atlantik“

  1. Tja, so ein Balznerbock ist doch was Eigenes! Er scheut sogar vor Tomaten, Weissbrot und Cola nicht zurück! Aber alles scheint ihm gut zu bekommen. Zwei Monate frisch und froh, Balznerbock, mach weiter so!
    Vielen Dank dür die immer so tollen Fotos! Und eiterhin gutes Gelingen, gute Reise und Gesundheit!

    1. Ja das stimmt, der Balznerbock steckt überall seine Nase rein. Beim Cola bin ich allerdings nicht ganz sicher, wie gut ihm das bekommen ist…(hihi)
      Gern geschehen für die Fotos. Wir freuen uns immer, wenn wir sehen, dass unsere Beiträge gelesen werden, daher auch vielen Dank für den Kommentar! ❤️😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.