Meine Bank nimmt mir mein Geld weg!

Meine Hausbank (eine grosse und bekannte Bank in Liechtenstein) entschliesst sich jegliche Kundenfreundlichkeit fallenzulassen und sperrt mich aus von jeglichem Zugriff auf meine gesamten Finanzen. Weshalb? Weil ich in den USA bin!

Die Finanzen und der Zugriff auf diese ist wohl das Fundament einer jeden Reise. So auch bei unserer Reise – die Vorbereitungen um dieses fundamentale Ziel zu erreichen sind also gross.

Im Februar 2018 – bevor die Reise losgeht – gehe ich zu meiner Hausbank und erkläre ihnen was ich vor habe, inklusive der Absicht für meherer Monate in den USA zu sein. Sie empfehlen mir alles übers E-Banking abzuwickeln: Rechnungen zahlen, Rechnungen freigeben, Kreditkarten, Maestrokarte für Bargeld inkl. Länderfreigaben und Zugriff auf meine Fonds für Notfälle. Alles online, alles sicher, von überall auf der Welt. Gesagt getan.

Vor rund 3 Wochen habe ich es geschafft mich aus dem E-Banking auszusperren, ok kann passieren ist ja nicht so schlimm. Ich rufe die Bank an und erkläre, dass ich mich ausgesperrt habe. Was dann passierte hat meine Weltansicht zutiefst erschüttert und mich in eine wandelnde Bombe verwandelt so hässig war ich.

Die nette Dame erklärt mir, dass ihr System mich gemeldet hat und ob ich wirklich in den USA bin? Ja bin ich. Wie lange den? 5 Monate. Ah, das sei nicht gut. Äh wieso? Ich dürfe das E-Banking in den USA nicht benutzen. Wie bitte? Ja das sei so in den AGB enthalten (ist es tatsächlich, neben der Krim, Nordkorea und ähnlichen Ländern). Mein Hinweis, dass der Bankkundenberater mir empfohlen hat E-Bankin IN DEN USA zu benutzen tut sie ab mit der Floskel: „Sie könne das ja gut verstehen das dies ärgerlich sei, aber sie könne da nichts machen“. Ich koche innerlich bereits.

Ich bitte darum, meine ausstehenden Zahlungen freizugeben, es ist Ende Monat und ich muss meine Rechnungen bezahlen. Das sei leider nicht möglich, ich dürfe keine Zahlungen tätigen solange ich in den USA bin. Wie bitte? Im Ernst jetzt? der Bankkundenberater hat mir empfohlen die Zahlungen online zu tätigen während ich IN DEN USA bin. „Sie könne das ja gut verstehen das dies ärgerlich sei, aber sie könne da nichts machen“. Fuck you! Ich dampfe innerlich mittlerweile.

Ich bitte darum, Geld auf ein Bankkonto einer anderen Bank zu überweisen damit ich von dort meine Rechnungen bezahlen kann. Das sei leider nicht möglich, ich dürfe gar, aber rein gar und überhaupt gar nichts machen solange ich in den USA bin. „Sie könne das ja gut verstehen das dies ärgerlich sei, aber sie könne da nichts machen“.

Fakt ist also: Meine Hausbank verwehrt mir sämtlichen Zugriff und Verwendung all meiner Finanzmittel bei ebenjener Bank solange ich in den USA bin. Keine Ausnahme, keine Kulanz gar nicht.

Obwohl ich innerlich nun explodiere, am liebsten jemanden in dieser Bank um…. (naja hier schreibe ich nicht weiter sonst heisst es noch ich drohe) bin ich doch beruhigt. In weiser Voraussicht habe ich noch eine zweite Bank, andere Kreditkarten und jemand zu Hause der die Vollmacht über meine Bankkonten hat. Hätte ich das nicht, ich stünde ohne Geld da und mir würde nichts anderes übrigbleiben als aus den USA auszureisen!

Danke liebe Bank für den tollen Kundenservice und die herausragende Kundenfreundlichkeit!


6 Antworten auf „Meine Bank nimmt mir mein Geld weg!“

  1. ja das ärgert ungemein…. ich würde auch an die Decke gehen und den Wald zusammenschreien….. das geht ja gar nicht. Hoffe es hat alles geklappt. Wünsche euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2019 wo immer ihr sein werdet…. Wir sind morgen bei Oma am feiern (leider ohne Oma… 🙁
    Lieben Gruss bis bald
    Beatrice and family

    1. Irgendwie gehts immer und noch ist das Geld nicht ausgegangen.

      Danke viel mal. Auch viele Weihnachtsgrüsse zurück und ebenfalls einen guten Start ins Neue Jahr.

      Liebe Grüsse
      Janosch & Christina

  2. Hallo Christina & Janosch,
    danke daß ich virtuell euch & euren roten NV begleiten darf. Mein Neffe war nach seinem USAPraktikum auch in der Ecke, in der ihr grade seid, unterwegs. Wenn ihr wollt, schaut hier: https://www.reisendurcheuropa.de/markus-und–gismo-in-usa-
    Ich wünsche euch aus dem momentan noch schneelosen, mildtemperierten Allgäu herzliche Weihnachtsgrüße & für das neue (Reise)jahr alles Gute, Gesundheit & unendlich viele, unvergessliche Eindrücke !
    Viele Grüsse Luggi, mit Ulli & Vierpfotenfreund Sammy

    s256629.html

    1. Hallo Luggi, Ulli und Sammy

      machen wir gerne. Wir freuen uns, wenn andere an unseren Erlebnissen teilhaben können. Hab mal in das Video reingeschaut, da sind viele Orte dabei, die wir bereist haben oder noch bereisen wollen.

      Danke für die Grüsse die wir gerne annehmen und natürlich auch aus dem sonnigen und warmen Südkalifornien zurücksenden.
      Janosch & Christina

  3. Ja, da muss ich leider auch sagen „Das kann ich gut verstehen . . .“ Ich will hier nicht ausbreiten, was für Ärger und Umstände ich hatte (und immer noch habe) mit den beiden Grossbanken! Man wird schlimmer manipuliert und ausgenommen als von den Raubrittern im Mittelalter, und glaubt fälschlicherweise, es sei alles gesetzlich gut geregelt . . .
    Nun, es macht ja den Anschein, als kriegst du das noch auf die Reihe 🙂 Ich wünsche euch eine frohe und unbeschwerte Weihnachtszeit 🕯🎁🎄🔔
    Markus

    1. Oha, das klingt ja nach mehr Ärger als bei mir. Hier ist es nur temporär, sobald ich die USA verlasse, habe ich wieder Zugriff. Irgendwie klappt es dann am Ende immer…..

      Gruss und halt die Ohren steiff,
      Janosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.