Kalifornien – Los Angeles (fast)

Ich mag Los Angeles nicht so wirklich, wir wollen aber Phil besuchen. Zwischen Phil und uns, Los Angeles!

Es ist Samstagmorgen und wir sind südlich von Santa Barabara. Ich habe ein neues Smartphone und wir sind bereit um loszufahren. Nicht viel später erreichen wir Malibu – und ich bin so richtig schockiert. Hier hat vor ein paar Wochen ein riesiges Feuer gewütet und die Ausmasse sind schlicht unbeschreiblich. Über eine halbe Stunde lange fahren wir an verbrannter Erde und zerstörten Häusern vorbei. Unvorstellbar wie es wohl in Paradise sein muss, wo eine ganze Stadt binnen Minuten den Flammen zum Opfer viel.

Durch Los Angeles fahren wir mehr oder weniger durch – selbst am Samstag ist der Verkehr unausstehlich und wir verlieren eine ganze Stunde im Stau.

Besuch in Orange County

Phil hat mit mir zusammen studiert und ging zur gleichen Zeit wie ich in die USA. Während ich zurückgekehrt bin, ist er hier geblieben und lebt und arbeitet nun hier. Ich freue mich ihn wieder zu sehen und wir verbringen einen gemütlichen Abend mit Bier, Spielen, Essen und Reden. Nach einer kurzen Nacht, einem guten Frühstück besuchen wir die Mission San Juan Capistrano. Eine katholische Mission aus dem 18. Jahrhundert die heute eine historische Ausstellung ist.

Nach einem schönen Tag entscheiden wir uns, noch am Sonntagabend in Richtung Joshua Tree Nationalpark aufzubrechen. Bis spät in die Nacht die Dunkelheit fahren wir und erreichen unser Motel in Indio wo wir bald müde ins Bett fallen.

Reisezeitraum:14. Dezember bis 15. Dezember 2018

Möchtest du direkt benachrichtigt werden wenn ein neuer Beitrag online geht?

Melde dich an für die Beitragsbenachchrichtigung!

2 Antworten auf „Kalifornien – Los Angeles (fast)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.